Hauswirtschaft


Viel mehr als nur Kochen! 

Wie ernähre ich mich gesund und ausgewogen? 
Wann sind Lebensmittel nicht mehr genießbar? 
Wie kann ich beim Einkaufen am meisten Geld sparen?
Kann ich auch bei Sonderangeboten beschädigte Ware wieder zurückgeben? Soviel Müll - muss das sein?


All diesen Fragen und vielen mehr gehen wir im Fach Hauswirtschaft auf den Grund. 

Das Fach Arbeitslehre Hauswirtschaft gibt es an unserer Schule als Wahlpflichtfach (Hauptfach) ab Jahrgang 7 durchgängig bis zum Jahrgang 10.

Das Fach Hauswirtschaft wird dreistündig unterrichtet und setzt sich aus Theorie- und Praxiseinheiten zusammen, in denen ernährungsphysiologische und lebenspraktische Themen handlungsorientiert vermittelt werden. 
In den Praxisstunden werden kleine vorwiegend regionale und saisonale Gerichte zubereitet und die Arbeitsorganisation in der Küche eingeübt. Anschließend wird gemeinsam gegessen.

Im Fach Hauswirtschaft erwerben die Schülerinnen und Schüler folgende Sachkompetenzen:

·         Gesundheit und Ernährung

·         Haushaltsmanagement

·         Nachhaltigkeitsstrategien im Haushalt

·         Ernährung in unterschiedlichen Lebenssituationen

·         Online-Ökonomie

·         Berufsorientierung



Wahlpflichtfach 


Arbeitslehre – Hauswirtschaft

Wer sollte das Wahlpflichtfach Hauswirtschaft wählen? 

Grundsätzlich sind keine speziellen Vorkenntnisse für dieses Fach erforderlich. Kinder, die gerne kochen, sich mit Ernährung und Konsumverhalten auseinandersetzen möchten und bereit sind, sich auch mit theoretischen Fragestellungen zu befassen, werden hier Spaß und Erfolg haben.

Und nun stellen die SuS aus dem WP-Kurs Jahrgang 8 ihr Fach in einem kurzen Video vor.

Viel Spaß dabei!

(Kommt in Kürze!)

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Anzeigen”, um den Cookie-Richtlinien von Youtube zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Youtube Datenschutzerklärung. Du kannst der Nutzung dieser Cookies jederzeit über deine eigenen Cookie-Einstellungen widersprechen.

Anzeigen