Außenwerkstatt

Die Außenwerkstatt der Gesamtschule Harsewinkel ist ein Generationsprojekt an der Schnittstelle von Schule zu Beruf und bietet Lernangebote im Rahmen von „Jung und Alt im Unterricht" (JAU). Insbesondere Schüler:innen, die voraussichtlich einen nicht so einfachen Einstieg in die Berufswelt haben werden, profitieren von einem regelmäßigen Langzeitpraktikum in der Außenwerkstatt. In kleinen Gruppen erhalten die Schüler:innen von Berufsrentnern unter dem Leitwort „Soziales Lernen" praktische Einblicke in eine Vielzahl von Berufen. 

Sie erlangen Wissen auf den Gebieten Metall- und Holzverarbeitung, Fahrrad- und Motorentechnik, Elektrotechnik, Lagertechnik und Logistik sowie Gartenbau und Malerhandwerk. Neben dem Langzeitpraktikum findet in der Außenwerkstatt einmal in der Woche die AG Handwerken statt, die sich an Schüler:innen der 7. und 8. Klassen richtet. Darüber hinaus ist die Außenwerkstatt ein Ort für praxisnahe Projekte und zielgerichtete Fördermaßnahmen. 

Die Außenwerkstatt hat eine lange Tradition und blickt auf sehr erfolgreiche Jahre zurück. Sie wurde 2008 vom damaligen Rektor der August-Claas-Hauptschule, Hermann Hecker, und dem Claas-Rentner-Club ins Leben gerufen. Auch Helmut Claas engagierte sich damals für die Gründung der Werkstatt, die im Jahr 2012 mit dem Deutschen Schulpreis ausgezeichnet wurde. Die Zukunft der Außenwerkstatt wird durch eine Vielzahl aktiver und sehr engagierter Menschen sichergestellt. Dafür bedankt sich sowohl die Schulleitung als auch der Förderverein der Städtischen Gesamtschule Harsewinkel, unter dessen Trägerschaft die ehemalige Gärtnerei seit 2017 steht. 

Neben dem Förderverein unterstützt die Stadt Harsewinkel das Generationsprojekt an der Oesterweger Straße mit finanziellen Mitteln. 
 

Für Ihre Hilfe haben wir ein Spendenkonto eingerichtet und bedanken uns im Voraus für Ihre Unterstützung! 

Spendenkonto Außenwerkstatt

IBAN: DE37 4126 2501 0103 0172 02

BIC: GENODEM1AHL